• Neubergschule.de

    Neubergschule.de

  • Neubergschule.de

    Neubergschule.de

  • Neubergschule.de

    Neubergschule.de

Grundschule in Dossenheim mit Schwerpunkt Musik und Sport

Regelungen zur Sicherheit der Kinder in der Neubergschule


Regelungen zur Sicherheit der Kinder in der Neubergschule

Aufenthalt von Erwachsenen auf dem Schulgelände
Zur Sicherheit Ihrer Kinder ist der Aufenthalt von Erwachsenen, die nicht zum Schul- oder Hortpersonal gehören, im Schulhof sowie im Schulhaus während der Unterrichts- und Pausenzeiten nicht erlaubt (7.30 – 13.10 Uhr). Nur so können wir eine möglichst große Übersichtlichkeit bewahren und dafür sorgen, dass Ihre Kinder vor Fremden innerhalb der Schule geschützt werden. Der Schulhof als Unterrichts- und Pausenraum soll für jedes Kind ein Bereich sein, in dem es sich unbeobachtet bewegen kann.

Falls Sie Ihr Kind zur Schule bringen oder es von dort abholen möchten, bitten wir Sie daher, sich
vor dem Schulhoftor zu verabschieden bzw. Ihr Kind nach Unterrichtsschluss dort wieder abzuholen.

Sollten Sie Ihrem Kind vergessenes, aber zwingend notwendiges Unterrichtsmaterial während der Unterrichtszeit bringen wollen, können Sie dies im Sekretariat abgeben. Von dort wird es an Ihr Kind weitergeleitet.

Natürlich gibt es weitere Situationen, wie z.B. vereinbarte Eltern-Lehrkräfte-Gespräche, Sekretariatsbesuche oder eventuell das Bringen einer Geburtstagstorte, die es erlauben, das Schulhaus zu betreten.

Gefährliche Verkehrssituation vor und hinter der Schule
Beachten Sie bitte die Halteverbotsschilder vor der Schule. Das Ein- und Ausfahren von Fahrzeugen auf den Parkplätzen direkt vor der Schule ist wegen erhöhter Gefährdung der Kinder untersagt.
Gefährliche Verkehrssituationen am Hinterausgang des Schulhofes im Schlüsselweg haben dramatisch zugenommen. Schulleitung und Elternbeirat appellieren an alle Eltern, Ihre Kinder zu Fuß zur Schule gehen zu lassen oder die Aus- und Einstiegsorte so weit von der Schule entfernt zu wählen, dass niemand gefährdet wird.
Wenn Ihre Kinder von Verwandten oder autorisierten Personen, z.B. Großeltern, abgeholt werden, informieren Sie bitte auch diese Personen.

Gez.
M. Ranzenberger, Rektor