• Neubergschule.de

    Neubergschule.de

  • Neubergschule.de

    Neubergschule.de

  • Neubergschule.de

    Neubergschule.de

Grundschule in Dossenheim mit Schwerpunkt Musik und Sport

Schulleben


"Wir sind alle einmalig" - Erntedankgottesdienst der Neubergschule

Geschrieben am Di., 15.10.2019

Am Dienstag den 8. Oktober gegen 9.30 Uhr läuteten die Glocken der evangelischen Kirche erstmals den ökumenisch gestalteten Schulanfangsgottesdienst der Neubergschule ein. Nicht nur der Einzug zu Glockengeläut, sondern auch die Feier eines Gottesdienstes in der großen Schulgemeinschaft war neu für die Erstklässler, die die ersten Reihen der Kirchenbänke füllten. Aber schon beim ersten Lied "Danke für die roten Äpfel", passend zum bevorstehenden Erntedankfest, sangen sie eifrig mit - schließlich hatten sie dieses Lied schon fleißig in ihren ersten Religionsstunden geübt. Das Wunder der Entstehung unserer schönen Welt und uns Menschen, die Schöpfungsgeschichte, wurde in einer Erzählung von Bärbel Fichtner anschaulich dargestellt. Passend hierzu sprachen Mädchen und Jungen der dritten Klassen einen Psalm im Wechsel, in dem sie Gott für seine Schöpfung dankten: "alles hat Gott wunderbar gemacht". Anschließend sangen alle Kinder das Lied "Gott hält die ganze Welt in seiner Hand", unterstützt durch passende Bewegungen. Für viele Lacher, aber auch einige nachdenkliche Momente, sorgte das Auftreten von "Herrn Malig", verkörpert von einer Lehrerin. Dieser wollte partout nicht verstehen, dass er einzigartig auf der Welt ist und versuchte sich als "Tausendsassa" zu präsentieren. Schließlich sah er aber doch staunend ein, dass auch er, Herr Malig, "einmalig" von Gott gemacht ist und genau wie jedes Kind der Neubergschule eine einzigartige, wunderbare Idee Gottes ist. "Du bist du" und "du bist ein Gedanke Gottes, ein genialer noch dazu" sangen im Anschluss der Geschichte alle Schüler und Lehrkräfte gemeinsam, begleitet von Rektor Markus Ranzenberger am E-Piano. Zum Abschluss des Gottesdienstes trugen Viertklässler Fürbitten vor und erbaten sich von Gott Begleitung und Unterstützung im neuen Schuljahr. Nach dem mit Gesten begleiteten Vater Unser, das Kinder der dritten Klassen vor dem Altar vorführten, und dem Segen liefen die Klassen wieder zum Schulhaus zurück: "gestärkt" für den restlichen Schultag und das weitere Schuljahr.