• Neubergschule.de

    Neubergschule.de

  • Neubergschule.de

    Neubergschule.de

  • Neubergschule.de

    Neubergschule.de

Grundschule in Dossenheim mit Schwerpunkt Musik und Sport

Schulleben


Energiesparen fängt im Klassenzimmer an

Geschrieben am Di., 11.02.2020

Gespannt stehen die 23 Schüler und Schülerinnen der Klasse 4c an einem Montagmorgen im Januar um den Tisch mit verschiedensten elektronischen Geräten, die Sven Riedner, Mitarbeiter der Klimaschutz- und Beratungsagentur Heidelberg-Rhein-Neckar Kreis, kurz KliBA genannt, mitgebracht hat. Schnell finden sie heraus, dass zum Betrieb aller Geräte Strom notwendig ist. Aber wie kommt eigentlich der Strom in die Steckdose? Wie kann man Strom erzeugen? Was sind erneuerbare Energien? Was hat Klimaschutz mit unserem täglichen Energieverbrauch zu tun? Mit diesen Fragestellungen haben sich alle Viertklässler der Neubergschule in zwei aufeinanderfolgenden Einheiten beschäftigt und mit Hilfe vieler Experimente und altersgemäß aufbereitetem Material neue Erkenntnisse zur Notwendigkeit des bewussten Umgangs mit unseren Ressourcen gewonnen. In Anknüpfung an die in Klasse 3 durchgeführte Einheit "Treibhauseffekt und Klimawandel" setzen sie sich nun intensiv mit dem Thema Energie auseinander. Nachdem die Viertklässler Einblick in die verschiedenen Arten von Energieerzeugung, nämlich Atomenergie, fossile Energie und erneuerbare Energieformen gewonnen haben und sich mit deren Vor- und Nachteilen beschäftigt haben, dürfen sie die von zu Hause mitgebrachten elektrischen Geräte auf ihren Stromverbrauch testen. Großes Staunen ruft Jacobs Fön hervor: das Strommessgerät zeigt bei voller Leistung fast 2000 Watt an! Eher nachdenklich stimmt die Kinder, dass Annikas Radiowecker im Standby-Betrieb fast so viel Strom benötigt wie mit Radiobetrieb. Hier erkennen sie, dass Energiesparen schon im Kleinen anfangen kann. Und so finden sie viele Beispiele, um den alltäglichen Energieverbrauch zu reduzieren: elektrische Geräte bei Nichtgebrauch abschalten, den Stecker aus der Steckdose ziehen, beim Verlassen des Zimmers das Licht ausschalten und vieles mehr. Aber auch außerhalb des Klassenzimmers geht der Klimaschutz weiter und die Kinder haben tolle Ideen, wie sie im Alltag die Umwelt schützen möchten: zum Einkaufen eine eigene Tasche mitnehmen, den Müll richtig trennen oder die nicht mehr benötigten Kleider und Spielsachen auf dem Flohmarkt verkaufen oder verschenken. Schon Kinder können viel zum Klimaschutz beitragen - die Neubergschüler machen es vor!