• Neubergschule.de

    Neubergschule.de

  • Neubergschule.de

    Neubergschule.de

  • Neubergschule.de

    Neubergschule.de

Grundschule in Dossenheim mit Schwerpunkt Musik und Sport

Schulleben


Dossenheimer Schulen bestens aufgestellt - In iPads und Laptops investiert (MC)

Geschrieben am Mi., 02.12.2020

Bürgermeister Faulhaber schaute sich den Tablet-Unterricht genau an
 

(MC) Die Dossenheimer Schulen sind wieder einmal Vorreiter für die gesamte Region: Bürgermeister David Faulhaber stellte jetzt gemeinsam mit Rektorin Anne Sikora (Kurpfalzschule) und Rektor Markus Ranzenberger (Neubergschule) die Neuerwerbungen vor. Für beide Schulen wurden über die Corona-Soforthilfe des Landes insgesamt 43 neue iPads und 27 neue Laptops samt diverser Lizenzen und Lehranwendungen angeschafft.  Insgesamt verfügt die Neubergschule damit jetzt über 92 iPads und 14 Laptops, die Kurpfalzschule über 61 Laptops sowie sechs PCs. Zur Umsetzung des Medienentwicklungsplans sollen zeitnah noch etwa 30 iPads angeschafft werden.

schule 2.jpg

An der Tafel werden die Apps präsentiert    
 

Damit sind die Bildungseinrichtungen, was mobile Endgeräte anbelangt, sehr gut aufgestellt. Bei einem erneuten coronabedingtem Präsenzunterrichtsverbot können alle Schüler mithilfe dieser Endgeräte digital zuhause erreicht und ein digitaler Unterricht durchgeführt werden. Insgesamt riefen die Dossenheimer Schulen 36.481 Euro Soforthilfe ab.

Bei einem Vororttermin, der unter entsprechenden Hygienemaßnahmen stattfand, zeigten die beiden Schulleiter Bürgermeister David Faulhaber, wie die Technik in den Unterricht eingebunden wird. „Ich freue mich, dass die Schulen fit für die digitale Lehre sind. Gerade dieses Jahr hat uns bewiesen, wie wichtig es ist, in diesem Bereich gut aufgestellt zu sein. Selbstverständlich gibt es noch Optimierungspotential. Fest steht jedoch, dass unsere Dossenheimer Grundschulen sehr gut aufgestellt sind“, sagt David Faulhaber hierzu. Faulhaber lobte ganz besonders das Engagement der Lehrkräfte gerade in der der Corona-Zeit. Aber auch den Eltern und Kindern, die die Herausforderungen bisher toll gemeistert hätten, sprach das Ortsoberhaupt einen Dank aus.

Schulen1.jpg

Rektor Markus Ranzenberger zeigt stolz, was digital an der Neubergschule bereits geleistet wird.        

Noch einmal zum Medienentwicklungsplan. Durch den Digitalpakt können bis 2024 insgesamt 123.200 Euro abgerufen werden (Neubergschule 68.700 Euro, Kurpfalzschule 54.500 Euro). Hiervon muss die Kommune 20 Prozent bezuschussen. Um Mittel dafür zu beantragen ist ein genehmigter Medienentwicklungsplan nötig, was beide Schulen bereits haben. So sind längst W-Lan-Umgebungen eingerichtet und leistungsfähige Server wurden installiert. Des Weiteren wurden Dokumentenkameras für die digitale Unterrichtsgestaltung angeschafft.  

  ( Text und Bilder Michael Callies)